• slide-040.jpg
  • slide-017.jpg
  • slide-024.jpg
  • slide-008.jpg
  • slide-027.jpg
  • slide-037.jpg
  • slide-003.jpg
  • slide-012.jpg
  • slide-036.jpg
  • slide-031.jpg
  • slide-015.jpg
  • slide-041.jpg
  • slide-019.jpg
  • slide-002.jpg
  • slide-032.jpg
  • slide-021.jpg
  • slide-029.jpg
  • slide-033.jpg
  • slide-006.jpg
  • slide-007.jpg

Kontakt

BQM Bildung und Qualifizierung Meldorf gGmbH
Klaus-Groth-Straße 6
25704 Meldorf

Tel. 04832- 9504-0
Fax 04832-9504-44

Email: info@bq-meldorf.de

Seit dem 1. August 2005 setzt die Bildung und Qualifizierung Meldorf gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung (BQM) die Aufgaben des ehemaligen Jugendaufbauwerkes Meldorf (1952-2005) fort. Die Stadt Meldorf ist alleiniger Gesellschafter der BQM.

Die BQM ist Mitglied in der Landesarbeitsgemeinschaft der Jugendaufbauwerke in Schleswig-Holstein (LAG JAW), dem 16 Einrichtungen angeschlossen sind.

Hauptziel der BQM ist es, ausbildungs- und arbeitsuchende Menschen in einer offenen Atmosphäre professionell auf den Beruf vorzubereiten und in die Arbeitswelt zu integrieren.

Wir agieren im Arbeitsagenturbezirk Heide und führen in dieser Region Arbeitsmarktmaßnahmen gem. Sozialgesetzbuch (SGB) III im Auftrag der Agentur für Arbeit Heide und gem. SGB II für das Jobcenter Dithmarschen sowie ESF-Mittel geförderte Projekte durch.

Die Schwerpunkte unserer Arbeit liegen in den Bereichen: Berufsorientierung, Berufsvorbereitung, Kompetenzfeststellung, Ausbildung, Qualifizierung, Beschäftigungsvermittlung, Fort- und Weiterbildung.

Unsere Angebote setzen wir in eigenen modernen Werkstätten und attraktiven Schulungsräumen in den Berufsfeldern: Hauswirtschaft, Hotel, Gaststättengewerbe, Bäckerei, Tischlerei, Zimmerei, Schlosserei, Schweißerei, Malerei, Lager, Handel, Verwaltung, Medien, Gesundheit, Soziales und Wirtschaft um.

Wir verfügen über ein stabiles Netzwerk mit vielschichtigen Kooperationspartnern, das wir über unsere persönlichen Kontakte und die gemeinsame Arbeit in Gremien und Arbeitsgruppen pflegen und entsprechend der individuellen Bedarfe unserer Teilnehmenden nutzen.